Schnellender Finger

Als schnellender Finger (oder auch: springender Finger, Ringbandverengung) wird eine Erkrankung bezeichnet, die durch ein ruckartiges Schnappen des Fingers gekennzeichnet ist, wenn dieser gestreckt wird.

Sie kann jeden Finger Ihrer Hand betreffen. Verursacht durch den natürlichen Alterungsprozess und durch Überanstrengung kann es vorkommen, dass der Sehnenkanal des betroffenen Fingers zu eng wird.

Dadurch klemmen sich bei Bewegung die Sehnen im Sehnenkanal ein, der Finger bleibt zunächst stehen und öffnet sich dann sprungartig. 

"Schnellender Finger"- Sie haben Fragen dazu? Gerne können Sie uns kontaktieren!

Operation

Ein schnellender Finger kann durch eine kleine Operation schnell behoben werden. Sie wird mit örtlicher Betäubung ambulant durchgeführt.

Im ausführlichen Beratungsgespräch wird Herr Dr. Öhler mit Ihnen die Operation sowie das postoperative Procedere und den zu erwartenden Heilungsverlauf besprechen.

Risiken

Die operative Behandlung des schnellenden Fingers verläuft in der Regel ohne Komplikationen.

Wie bei jeder auch noch so kleinen Operation können seltene, in Einzelfällen mögliche Komplikationen auftreten, über die Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch von uns aufgeklärt werden.

Jedoch ist das Verletzungsrisiko für Gefäße und Nerven der Hand durch einen erfahrenen Chirurgen gering.