Brustverkleinerung

Manche Frauen haben von Natur aus im Verhältnis zu ihren Körperproportionen sehr große Brüste. Die Größe und das Gewicht der Brüste können Einschränkungen im allgemeinen Tagesablauf hervorrufen, sie können Einschränkungen bei der Bewegung und vor allem beim Sport bewirken.

Es kommt in weiterer Folge zu Haltungsschäden im Bereich der Wirbelsäule, zu Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich sowie typischen Spannungskopfschmerzen. Weiters können unnatürlich große Brüste auch psychische Probleme hervorrufen.

Eine Brustverkleinerung mit dem Verfahren der Mammareduktionsplastik kann das Volumen der Brüste verkleinern, die Brüste können dabei sowohl gehoben als auch neu modelliert werden. Dabei lässt sich in Abhängigkeit von der Ausgangsgröße ein von Ihnen gewünschtes Ausgangsvolumen anstreben.

Durch eine Umformung kann auch das Dekolleté ästhetisch verbessert und Asymmetrien ausgeglichen werden. Möglicherweise ist bei einer Brustverkleinerung gleichzeitig eine Verlagerung der Brustwarzen nach oben nötig und eine zusätzliche Straffung sinnvoll.

In einem ersten Beratungsgespräch wird mit Ihnen über das Ausmaß der Brustverkleinerung gesprochen, damit sowohl Ihre Wünsche und Vorstellungen, als auch die Möglichkeiten des Operateurs abgeschätzt werden können, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. .
.
Gerne können Sie uns bei weiteren Fragen kontaktieren.

Operation

Brustverkleinerungen werden in Vollnarkose vorgenommen. Die Operation zur Brustverkleinerung dauert meist zwei bis dreieinhalb Stunden. Die Techniken können variieren, je nach Ausmaß der Brustgröße.

Für die am häufigsten angewendete Methode wird die Entfernung überschüssigen Drüsen- und Fettgewebes im unteren Brustbereich mit einer Verlagerung der Brustwarze nach oben und evtl. einer Verkleinerung der Brustwarze kombiniert.

Wir werden Sie im ausführlichen Vorgespräch über die unterschiedlichen Techniken und Schnittführungen informieren

Risiken

Die Brustverkleinerung ist keine einfache Operation, aber im Allgemeinen mit niedrigen Risiken verbunden. Wie bei allen operativen Eingriffen sind jedoch Komplikationen nicht auszuschließen.

Über den zu erwartenden Heilprozess und mögliche, in Einzelfällen auftretende Komplikationen werden Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch von uns informiert.