Narbenkorrektur

Problem:

Nach Verletzungen und anderen Unfällen können Narben entstehen. Auch nach Operationen sind Narben unvermeidlich. Die häufigsten Problembereiche sind Keloide, Hypertrophe Narben, Kontrakturen und Narben im Gesichtsbereich.

Das Aussehen der Narbe ist dabei ebenso von der persönlichen Veranlagung abhängig wie von der Art der Verletzung. Bei Operationen wird durch geeignete Schnitt- und Nahttechniken eine möglichst unauffällige Narbenbildung angestrebt.

Verschiedene Faktoren beeinflussen die Narbenbildung (Tiefe der Wunde, Blutversorgung des Wundgebiets, Dicke und Farbe der Haut, Beschaffenheit der Wundränder etc.).

Unstrittig ist, dass Narben nicht vollständig entfernt werden können, doch Plastische Chirugie vermag durch eine Narbenkorrektur die Narben zu verstecken und zu verbessern.

Etablierte operative Verfahren können – neben der Verwendung von Medikamenten – bei individuellem, sorgfältig überlegtem Einsatz zu guten Ergebnissen führen.

Verfahren

Die für die Behandlung der individuellen Narbe optimale Methode zur Narbenkorrektur muss der Beurteilung durch einen erfahrenen Spezialisten der Plastischen Chirurgie vorbehalten sein.

Bspw. stellt ein Verfahren wie die Z-Plastik:, mit dem eine deutliche Entspannung des Gewebes und Verbesserung des Aussehens erreicht werden kann, nicht für alle Narben die geeignete Behandlungsmethode dar.

Zur optimalen plastisch-chirurgischen Versorgung größerer Narbenbereiche können ggfs. Hauttransplantationen oder Lappenplastik erforderlich werden.

Operation

Die Narbenkorrektur kann in der Regel in Lokalanästhesie durchgeführt werden. Größere operative Vorhaben werden in Sedierung oder Vollnarkose durchgeführt.

Die Narbenkorrektur kann in der Regel in Lokalanästhesie mit Einspritzung von örtlichen Betäubungsmitteln erfolgen. Bei größeren Eingriffen, insbesondere bei Lappenplastiken, kann eine Vollnarkose sinnvoll sein.

Risiken

Dem qualifizierten Plastischen Chirurgen stehen heute diverse plastisch-chirurgische Methoden zur Verfügung, mit denen eine Narbenkorrektur in der Regel ein dauerhaftes, gutes Ergebnis ohne Komplikationen verspricht.

Wie bei jeder Operation können nach einer Narbenkorrektur im operierten Gebiet Blutergüsse und Schwellungen auftreten, die in der Regel von selbst heilen.

Sehr selten sind Infektionen des Wundgebiets und unerwünschte Reaktionen im Sinne einer Allergie.

Insgesamt gesehen ist die Narbenkorrektur eine sehr komplikationsarme Operation mit einem hohen Grad an Effizienz und Sicherheit.

Gerne können Sie uns bei weiteren Fragen kontaktieren.