Neue Fillermaterialien für erschlaffte Haut – Volumenverluste ausgleichen

19.03.2013 14:36
juvederm
Linien und Fältchen sind bekannte Anzeichen des Alterns, die sich Laufe der Zeit an der Oberfläche zeigen. Mit Hyaluronfillern von Juvederm (eine klinisch erprobte Behandlung zur Volumenauffüllung) lassen sie sich erfolgreich behandeln.

Unter der Hauptoberfläche verlieren die tiefer liegenden Gewebeschichten allmählich ihre stützende Funktion und ihr Volumen, sodaß sie unter Schwerkraft erschlaffen. Dieser Prozess kann Form und Profil des Gesichtes, insbesondere an Kinn und Wangen, sichtbar verändern. Erschlaffungen und Konturverlust kann mit einer speziell entwickelten Volumenbehandlung begegnet werden, welche die betroffenen Gesichtspartien sanft anhebt und zu einem weichen, geschmeidigen Ergebnis führt.

Was passiert bei der Behandlung?

Juvederm Fillermaterial wird mit einer sehr feinen Nadel in die Haut injiziert. Bei feinen Fältchen erfolgt die Injektion oberflächlicher, bei tieferen Falten wird in die tieferen Hautschichten injiziert.

Wie lange wird der Effekt anhalten?

Es sind lang anhaltende Ergebnisse von bis zu einem Jahr zu erwarten. Die Wirkdauer kann jedoch bei jedem Patienten variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der injezierten Produktmenge, dem Behandlungsbereich und der Gesichtsmimik, dem Alter, dem Zustand der Haut und den Lebensgewohnheiten.

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine Behandlung nimmt ca. 30 – 45 Minuten Zeit in Anspruch, je nach dem welche und wie viele Gesichtsbereiche behandelt werden. Sie können anschließend Ihren gewohnten Alltag wieder aufnehmen.

zurück